Energetische Sanierung spart Kosten

Neben der Heizungsmodernisierung lässt sich jährlich bis zu 50% Wärmeenergie durch ein top-gedämmtes Haus einsparen. Wärme geht in Häusern und Gebäuden auf verschiedenen Wegen verloren. Ein großes Sparpotenzial ergibt sich durch Wärmedämmung der Fassade, Kellerdecke und Dach. Bei den heutigen Energiekosten amortisieren sich diese Maßnahmen zur Wärmedämmung bereits in wenigen Jahren.

Werden Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) auf der Fassade angebracht, leisten sie zudem einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Die Wärmedämm-Verbundsysteme wirken auch nach innen, schützen das Gebäude vor Kälte und Feuchtigkeit und bewirken so ein ausgeglichenes Raumklima.

Der Wärmeschutz stellt eine komplexe Herausforderung an Immobilienbesitzer dar. Denn investitionssichere Lösungen mit ganzheitlichen Ansatz erfordern das Mitwirken vieler Fachleute; nur sie verfügen über die aktuellen Kenntnisse der Bauphysik, Materialkunde, der möglichen Fördermittel und auch des Denkmalschutzes. Hierbei gilt es, die vorhandenen Gegebenheiten von Fassade, Fenster, Kellerdecke, Dachboden, evtl. auch Balkon und Heizungsanlage als Bestandteile eines Gesamtkonzeptes zu optimieren.

Häufig sind Fehler in der Ausführung auf eine mangelhafte, gewerkeübergreifende Planung zurückzuführen. Die BHG-Bausanierung stellt Ihnen hierzu die erforderliche Komplettleistung, von der Detailplanung bis hin zu allen notwendigen bautechnischen Detailausführungen, zur Verfügung. Eine fachgerecht ausgeführte Wärmedämmung steigert den Immobilien- und Mietwert.

Lassen Sie sich von den Fachleuten der BHG-Bausanierung unverbindlich beraten.

© 2017 · BHG Bausanierung
Kontakt · Sitemap · Impressum